Euro-Überweisung anstatt bisherigen Überweisung

neue überweisungsträger

Euro-Überweisung

Was ist eine Euro-Überweisung und wie fülle ich diese eigentlich aus?

Wann kann ich die Euro-Überweisung nutzen?

Sie möchten innerhalb Deutschlands, EU-, /EWR- Staaten oder der Schweiz Geld überweisen, es geht mit der neuen Euro-Überweisung.

So füllen Sie die Euro-Überweisung aus – neue Überweisungsträger

Tragen Sie als erstes den Empfänger des Geldes z. B. Mustermann oder Musterfirma ein.

  • Als nächstes wird die IBAN, sozusagen die interantionale Kontonummer des Empfängers benötigt. Diese sollten Sie erfragen und am besten schriftlich vorliegen haben, um beim Ausfüllen keinen Fehler zu machen.

Die BIC ersetzt die bisherige BLZ und wird als internationale BLZ verwendet.

Wo finde ich die IBAN bzw. BIC des Empfängers eigentlich?

Bei Privatpersonen sollten sie sich diese schriftlich geben lassen, damit diese wirklich korrekt ist.

  • Die IBAN und die BIC stehen meistens auf den Kontoauszügen drauf.

Handelt es sich beim Empfänger um eine Firma oder Verein, so finden Sie die IBAN und die BIC auf den Rechnungen oder Geschäftspapieren.

Wie ist die Euro-Überweisung aufgebaut?

Der Aufbau einer Euro-Überweisung ist der bisherigen deutschen Überweisung ganz ähnlich. Anstatt der Kontonummer kommt nun die IBAN und für die BLZ die BIC sowohl beim Empfänger als beim Zahlenden zu tragen.

  • Alles andere ist gleich geblieben.

Welche Angaben müssen bei der Euro-Überweisung ausgefüllt werden?

  1. Name und Vornahme oder der Firmennahme des Geldempfängers
  2. IBAN des Geldempfängers
  3. BIC des Geldemfängers seiner Bank
  4. Geldbetrag, der überwiesen werden sollte
  5. Angabe eines Verwendungszweckes
  6. Name und Vorname oder Firma des Überweisenden
  7. IBAN des Überweisenden (siehe Kontoauszug)

Wann kann die Euro-Überweisung nicht verwendet werden und was mache ich nun?

Sollte eine Zahlung in ein nicht EU- oder EWR Land und auch nicht in die Schweiz gehen, so können Sie leider keine Euro-Überweisung für diese Zahlung verwendet.

  • Ist die Währung des Empfängers nicht Euro, so ist die Verwendung ebenfalls ausgeschlossen.

Gilt beim Empfänger keine IBAN oder BIC als Bankverbindung, so ist ebenfalls keine Euro-Überweisung möglich.

  • Für derartige Überweisungen bzw. Zahlungen können Sie den Zahlungsauftrag im Außenwirtschaftsverkehr das Formular Z1 nutzen.

Die Änderung der bisherigen Überweisung besteht in den neuen IBAN und BIC, alles andere ist gleich geblieben. Sie können Geld innerhalb Deutschlands, eu-weit und in die Schweiz ganz einfach überweisen.

Viele Grüße

Ihr Tophelfer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Booking.com