Fahrradfahren lernen – wie kann ich meinem Kind helfen?

sicheres radfahren

Fahrradfahren lernen

Fahrradfahren lernen ist gar nicht mal so schwer, jedoch muss der Wille da sein auch kleine Kinder können ihre Angst überwinden, wenn sie es stark wollen.

Jedes Kind entwickelt sich beim Fahrradfahren lernen anders. Manche Kinder können schon mit zwei Jahren Fahrradfahren lernen und andere eben erst vor der Schule.

Auch wenn sich viele Eltern wünschen, dass die Kinder unbedingt so früh wie möglich Fahrradfahren lernen, sollen diese viel Geduld mit ihrem Kind haben.

  • Die Wahrnehmung eines Kindes ist anders als einer erwachsenen Person, daher muss im Kindergartenalter viel auf das Kind beim Fahrradfahren lernen aufgepasst werden.

Gefährliche Situationen kann man vermeiden, wenn sie dort Radfahren lernen, wo keine andere Ferkehrsteilnehmer dabei sind.

Was sollte vor Fahrradfahren lernen zunächst geübt werden?

Um Fahrradfahren lernen zu können, sollten die Kinder zunächst wissen, wie sie ihr Gleichgewicht halten können.

  • Durch das Fahren auf einem Rutscher, Roller oder Laufrad gelingt es den Kindern sehr gut das Gleichgewicht halten zu lernen.

Daher sollten die Kinder vor dem Fahrradfahren lernen zunächst mit einem Laufrad oder Roller fahren.

Auf keinen Fall Stützräder beim Fahrradfahren lernen verwenden aber warum?

Die Sicherheit der Stützräder ist trügerisch, insbesondere beim Anfahren eines Bordsteins, kann das Kind plötzlich vom Fahrrad fallen und sich verletzen.

  • Es spielt dabei keine Rolle wie groß so ein Bordstein ist, das Kind kann auch hinfallen wenn der Bordstein auch recht niedrig ist.

Es ist empfehlenswert lieber länger mit dem ersten Radfahren zu warten als gleich ein Fahrrad mit den Stützrädern zu kaufen.

  • Am schwierigesten beim Fahrradfahren lernen, ist es für das Kind Gleichgewicht halten zu lernen. Hier sollten die Eltern geduldig mit ihrem Kind umgehen und lieber mehr Zeit dabei geben.

Warum sollte das Kind lieber an geschubst und nicht geschoben werden beim Fahrradfahren lernen?

Schwierig ist für die Kinder neben dem Gleichgewicht zu halten auch das Anfahren zu können und die Eltern sollten lieber kurzen Anschubs geben anstatt zu schieben.

Diese Vorgehensweise motiviert das Kind eher als wenn sie es schieben.

Warum sollten sie das Kind auch mal selbst fallen lassen?

Die Kinder sollen auch mal selbst fallen, um üben zu können, wie sie mit solchen Situationen umgehen können. Sie sollten ihr Kind nicht vom Fallen schützen.

  • Da das Fahrrad oft an die Größe des Kindes angepasst ist, ist die Fallhöhe sehr niedrig und es besteht geringe Verletzungsgefahr.

Das Fallen muss genau so gelernt werden, wie auch das Fahrrad fahren auch. Es ist auch vollkommen normal, wenn am Anfang das Kind vom Fahrrad auch mal hinfällt.

Wohin sollte das Kind beim Radfahren schauen?

Das Kind sollte versuchen sich auf das Radfahren zu konzentrieren und nach vorne schauen.

  • Oft ist es sinnvoll vorzulaufen, damit das Kind von alleine nach vorne guckt.

Fahrradfahren lernen und danach öfters mal Radfahren

Sobald ihr Kind das Fahrradfahren gelernt hat, sollten sie öfters mit dem Kind zunächst kleine und später größere Fahrradtouren unternehmen, damit es sicherer im Straßenverkehr wird.

  • Die Eltern stellen für das Kind ein Vorbild dar. Gerade sicheres Radfahren schauen sich die Kinder oft von den Eltern ab. Wenn die Eltern sich beim Radfahren korrekt verhalten, so tun es die Kinder in der Regel ebenfalls.

Nur mit viel Geduld und Zeit kann es dem Kind unter Beachtung der o. g. Tipps geholfen werden das Fahrradfahren lernen zu können.

Viele Grüße

Ihr Tophelfer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Booking.com