Brennnessel essen – Wann hilft diese wirklich?

brennnessel zu sich nehmen

Brennnessel essen

Brennnessel essen und gesund werden.

Wann hilft Brennnessel essen und diese eben als Heilpflanze zu verwenden?

Was ist Brennnessel?

Brennnessel ist eine alt bekannte Heilpflanze. Die gegen viele Beschwerden eines Menschen hilft und als Hausmittelchen verwendet werden kann.

  • So wie diese auf der Haut brennt, wenn man aus Versehen dagegen kommt, so ist auch die Heilwirkung der Pflanze.

Wann und gegen was hilft Brennnessel wirklich?

Es ist wissenschaftlich belegt, dass diese Pflanze Folgendes bewirken kann und somit wirklich bei vielen Beschwerden hilft:

  1. Blutreinigung
  2. Schmerz- und Entzündungshemmung
  3. Entgiftung
  4. Gesundheitsstärkung
  5. Harntreibende Wirkungen.

Wie kann man Brennnessel essen?

Wenn man diese frisch aus der Erde sprießt, so kann diese zum Kochen von Speisen verwendet werden. Durch die Beifügung der Pflanze in die Speise wird der Magen gereinigt.

  • Zu den Suppen, Aufläufen oder Ähnliches kann Brennnessel einfach mit dazu genommen werden.

Ebenso kann der Haarausfall damit behandelt werden. In dem der Brennnesseltee für die Anwendung an den Haaren verwendet wird.

Was kann man von der Brennnessel zu sich nehmen?

Entweder Sie nehmen einfach die Brennnesselblätter und fügen diese in ihr Tee oder Essen bei oder Wurzel davon.

  • Als Tagesdosis reichen 12 g von den Blättern oder 6 g von der Wurzel aus.

Warum ist Brennnessel essen so wertvoll und was beinhaltet diese?

Aus folgenden Inhaltstoffen besteht Brennnessel:

  1. Vitamine
  2. Spurenelemente
  3. Mineralstoffe
  4. Ätherische Öle
  5. Proteine und vieles mehr.

Die Bestandteile sind einfach wertvoll und sehr gesund für unseren Körper. Deshalb kann und soll man Brennnessel essen oder trinken.

So können Sie Brennnesseltee zubereiten:

  • 2 TL Blätter in die Tasse geben
  • 0,25 l kochendes Wasser beifügen
  • 10 Minuten ziehen lassen und fertig!

Brennnesselsaft bringt stoffwechselregulierende Wirkung für den Magen.

  • Wurzel und Blätter können selbst zubereitet werden. Dabei kann man in der Apotheke schon fertige Medikamente mit Brennnessel kaufen.

Auch für schmackhafte Salate können Brennnesselblätter verwendet werden, in dem diese einfach kurz vor dem Essen blanchiert werden.

  • Vielseitig kann man Brennnessel essen, trinken und sich etwas Gutes damit tun.

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Brennnessel ist vielseitig anwendbar und hilft natürlich sowie gesund bei vielen Beschwerden.

Ihr Tophelfer

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Booking.com